Warengruppen-Zuordnung mittels Farbmetrik

Die Keramiken vom Tall werden nach bestimmten Merkmalen klassifiziert und entsprechend in 90 Warengruppen eingeordnet (A. Schwermer, BAI und F. Kenkel, Universität zu Köln). Bei den umfangreichsten Warengruppen, denen mehr als 90% der Keramiken zugeordnet sind, ist die Farbe das wichtigste Merkmal. Bisher wurde diese durch visuellen Abgleich mit Farbtabellen (z.B. Munsell Soil Color Charts, Baltimore 1954) und durch Angabe einer Kennzahl erfasst.

       Tortendiagramm Keramik-Warengruppen
                                    Keramiken nach Warengruppen und Zeiten

Da diese visuelle Wahrnehmung subjektiv ist und entscheidend von den jeweils vorliegenden Lichtverhältnissen abhängt, wurde in Zusammenarbeit mit Dr. Cl. Wilmanns, G. Bülow und J. Große Frericks (Fachbereich Druck- und Medientechnik, Bergische Universität Wuppertal) eine ‚objektive’, physikalische Messmethode eingeführt, die zudem mit einer internen Lichtquelle arbeitet. Danach werden die Farben über die drei Komponenten L (Helligkeit), A (Rot-/Grün-Anteil) und B (Blau-/Gelb-Anteil) in einen ‚Farbraum’ eingeordnet und mit entsprechenden Zahlenwerten belegt.

Photometer an Scherbe 

  Die Messungen erfolgten mit einem
  X-Rite Eye-One Pro Spektralfotometer 
  und der dazugehörigen Software
  X-Rite Key Wizard Software Win der
  Firma X-Rite Europe GmbH, Schweiz.

 

 

Ein eigens entwickeltes Programm ermittelt aus den gemessenen LAB-Werten die jeweilige Warengruppe sowie die in der Literatur bis dato üblichen Munsell-Werte.

 

       Software screenshot