Kochtöpfe vom Tall Zira'a

Die 2. Dissertation zur Keramik des Tall Zira'a hat Andrea Schwermer vorgelegt. Wir gratulieren ihr zu der großartigen Arbeit über die Kochtöpfe aus den bronze- und eisenzeitlichen  Siedlungsepochen am Tall Zira'a.

 

Thema und Zusammenfassung der Arbeit:

Die Kochtopfkeramik des Tall Zirā‛a. Eine typologische und funktionale Analyse der Funde von der Frühen Bronze- bis in die späte Eisenzeit

Kochtöpfe genügen im Vergleich zu anderen Gefäßarten nicht unbedingt ästhetischen Ansprüchen, aber ihre Betrachtung lohnt aufgrund der hohen technischen Anforderungen an Material und Herstellung, und nicht zuletzt geben Kochtöpfe einen Einblick in einen der wichtigsten Bereiche menschlichen Alltagslebens.
Die unmittelbar aus dem Fundmaterial heraus entwickelte Untersuchung nimmt in ihrem Hauptkapitel eine Typologisierung der Kochtöpfe vor und ordnet diese anhand von statistischen Analysen und ausführlichen Vergleichen mit den Funden ausgewählter Grabungsorte östlich und westlich des Jordan chronologisch ein. Dabei werden auch die in der Literatur meist vernachlässigten Backplatten eingehend betrachtet. Weitere Kapitel widmen sich dem Material, dem Herstellungsprozess und dem Gebrauch der Kochtöpfe sowie ihrem Vorkommen in ausgewählten Gebäuden unterschiedlicher Bestimmungen und Epochen.

Volltext online: http://elpub.bib.uni-wuppertal.de/edocs/dokumente/fba/geschichte/diss2014/schwermer

Die Disputatio fand am 22. Januar 2015 in den Räumen des BAI in Wuppertal statt.
Doktorväter: Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Dieter Vieweger (Erstgutachter) und Prof. Dr. Wolfgang Orth (Zweitgutachter)
Prüfungskommission: neben den beiden Genannten Prof. Dr. Armin Eich, Prof. Dr. Volker Remmert, Dr. Jutta Häser

Kochtöpfe, Entwicklungsreihe

Entwicklungsreihe Kochtöpfe, restauriert

 

>> Weitere Promotionen zum Grabungsprojekt des BAI