3D-Rekonstruktionen

Zum besseren Verständnis prähistorischer und biblischer Lebensweise erstellt das Biblisch-Archäologische Institut Wuppertal in Kooperation mit der Firma archimetrix aus Weimar 3D-Animationen.

Wir begannen mit der Rekonstruktion eines eisenzeitlichen Vierraum-Hauses mit Tabun, Handmühle, Kochstelle und Pithoi. Ausschnitte aus dieser Rekonstruktion können Sie auf der Seite Eisenzeit-Haus ansehen. Die vollständige Präsentation des Projektes ist nach Voranmeldung jederzeit im Institut möglich.

Das virtuell gestaltete Haus dient der Vermittlung archäologischer Erkenntnisse im offenen wissenschaftlichen Diskurs mit einem interessierten Publikum aller Altersstufen.

Ursprünglich war eine 1:1-Darstellung des Hauses auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität geplant. Alle bisherigen Nachbildungen derartiger Häuser (in Israel und Jordanien) haben aber im Laufe der Zeit starke Reparaturbedürftigkeit gezeigt oder sind aufgrund der hohen Wartungskosten aufgegeben worden.

Die virtuelle Variante vereint die räumliche Darstellung des Objekts mit einer kostenfreien Wartung und der ortsungebundenen Präsentation. Sie ist offen für künftige Ergänzungen durch andere Varianten palästinischer Hausbaukunst. Und so ist auch das nächste, weitaus größeres Projekt bereits in Arbeit. Erste Bilder der bronzezeitlichen Stadt, wie sie das Tal beherrschend auf dem Tall Zira'a gestanden haben könnte, finden Sie auf der Seite Bronzezeit-Stadt.